Navigation

Chöre und Instrumentalkreise

Jugendchor St. Marien

Der Jugendchor St. Marien wurde im Januar 1985 von Kantor Dr. Joachim Sarwas gegründet. Jugendliche ab dem 5. Schuljahr singen in diesem Ensemble mit. Ab dem Alter von 15 Jahren haben die Jugendlichen die zusätzliche Möglichkeit, den Kirchenchor stimmlich zu unterstützen. Zur Zeit singen in dem Jugendchor 16 Jugendliche mit.

Ziel ist es einerseits, den Chorklang mit Stimmübungen zu schulen und andererseits das vielfältige vor allem deutsch- und englischsprachige Repertoire zu pflegen und Neues kennen zu lernen.

Schwerpunkte in der Chorliteratur sind das „Neue Geistliche Lied“, Gesänge aus Taizé, englischsprachige Werke (Gospels, Lieder usw.) als auch Chorbearbeitungen aus der Pop- und Musicalliteratur. Ca. alle 4-6 Wochen singt der Chor im Rahmen eines Gottesdienstes, meistens in der 11.30 Uhr-Sonntagsmesse. Darüber hinaus tritt der Chor ein bis zweimal im Jahr mit den Chorbearbeitungen aus Pop- und Musicalliteratur im Pfarrheim St. Marien auf.

Die Chorprobe findet immer montags von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Pfarrheim St. Marien, Schwertbergerstr. 2, statt. Das Pfarrheim liegt in unmittelbarer Nähe der Marien-Kirche. Im Anschluss an die Jugendchorprobe haben die Jugendlichen, die ein Instrument spielen, die Möglichkeit im Jugend-Instrumentalkreis mit zu musizieren, die Probe dauert von 18.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr und findet in den gleichen Räumlichkeiten des Pfarrheims St. Marien statt.

Dreimal im Jahr werden die Jugendlichen schriftlich mit einer Terminleiste über die Aktivitäten und Aufführungen informiert.

Seit der Gründung wirkte der Jugendchor in zahlreichen Gottesdiensten mit, die der Chor ca. alle 4-6 Wochen mitgestaltet. Regelmäßig singt der Chor bei der Feier der Hl. Firmung. Über diesen Rahmen hinaus wird auch Wert darauf gelegt, dass der Chor auch zusammen mit den weiteren Ensembles der Kirchengemeinde musiziert. So werden der Erstkommunion-Gottesdienst mit Kinder- und Jugendchor sowie dem Kinder- und Jugendinstrumentalkreis gestaltet. In der Christmette wirken alle Ensembles vom Kirchenchor über den Kinder- und Jugendchor bis hin zu den Instrumentalkreisen mit. Der Pfarrfestgottesdienst ist ebenfalls ein solches Kooperationsprojekt. Hierbei werden das Neue und Alte Geistliche Lied, Kanons, Lieder aus Taizé, Lieder in mehreren Sprachen entweder allein oder im Zusammensingen mit Chor und Gemeinde musiziert. Zum 25jährigen Bestehen des Jugendchors im Jahr 2010 sangen Jugendchor und Kirchenchor sowie der „Chor Extra“ die „mass of regeneration“ von Alan Wilson sowie Gospels.

Ein besonderes Erlebnis war der Abschlussgottesdienst der Teilnehmer vom Weltjugendtag am Samstag, 20. August 2005, an dem der Jugendchor mit dem „Chor extra“ zusammen Gospels vortrug.

Bei dem jährlich stattfindenden Chörefest in St. Marien wirkt der Jugendchor selbstverständlich auch mit. Dieses Chörefest besteht aus zwei Teilen: 1. einem offenen Chorprojekt, auch „Chor extra“ genannt sowie 2. einem Teil mit Aufführung von Kantaten oder Musicals von Kinder- und Jugendchor. Die Jugendlichen sind bei beiden Teilen engagiert.
Im „Chor extra“-Projekt, das offen ist für alle Interessierten aus den Seelsorgebereich und darüber hinaus, werden kompakt an einem Wochenende Gospels o.Ä. eingeübt und aufgeführt. Samstags werden innerhalb von 5 Stunden die Werke (meistens Gospels) eingeübt, und sonntags werden die Ergebnisse entweder im Rahmen eines Gottesdienstes (Gospels) oder im Rahmen der Chorfeier im Pfarrheim (Popbearbeitungen, Musicals) präsentiert.
Meistens führt der Jugendchor im Rahmen dieses Wochenend-Chorfestes in einer eigenen Zeiteinheit Chorbearbeitungen aus Popmusik oder Musical vor. Zu den Präsentationen gehörten u.a. „Hair“, My fair lady“, „A chorus line“, „Mister Scrooge“, „Jesus Christ Superstar“, „West side story“, „Les Misérables“, Bearbeitungen von Liedern der Popgruppen “ABBA” und “Beatles”, „Phantom at the opera“.

Im Jahr 2007 hat der Jugendchor erfolgreich bei einem weiteren Kooperationsprojekt mitgewirkt, der sogenannten „Nacht der Kirchenmusik“ in St. Marien am Samstag, 27. Oktober 2007. Bei diesem Projekt wirkten insgesamt ca. 20 Ensembles aus den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden Bad Godesbergs und Umgebung mit und musizierten in ihren jeweiligen Zeiteinheit non stopp zwischen 18.00 Uhr und 24.00 Uhr. In einer der Zeiteinheiten führten der Jugendchor St. Marien zusammen mit den Kirchenchören St. Marien und Augustinus und St. Servatius und dem Bad Godesberger Kantatenorchester Chöre aus dem „Gloria“ in D-Dur von Antonio Vivaldi auf.

 

Kontakt: Alle Jugendlichen, die Spaß am Gesang und auch Lust haben, für die Aufführungen mitzuproben, sind herzlich eingeladen mitzumachen. Anmeldungen bitte beim Chorleiter:

Dr. Joachim Sarwas

Am Lenkert 36

53177 Bonn

Tel: 0228 3862665

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. Joachim Sarwas