Navigation

Chöre und Instrumentalkreise

Kinderchor St. Marien

Der Kinderchor St. Marien – OGS Burgschule wurde im Januar 1985 von Kantor Dr. Joachim Sarwas gegründet. Kinder vom 1. Schuljahr bis einschließlich 4. Schuljahr singen in diesem Ensemble mit. Ab dem 5. Schuljahr haben die Kinder die Möglichkeit in den Jugendchor zu wechseln.

Ziel ist es einerseits, über die Stimmbildung den Chorklang zu schulen und die Kinder ihre Stimme als eigenes Instrument entdecken zu lassen und andererseits die Kinder mit der Vielfältigkeit des musikalischen Repertoires vertraut zu machen. Ein besonderes Augenmerk wird auf das Auswendig-Singen gelegt.

Schwerpunkte in der Chorliteratur sind hier sowohl das „Neue und Alte Geistliche Lied“ für die Gestaltung der 14tägigen Sonntags-Familiengottesdienste in der Marien-Kirche als auch „Weltliche und geistliche Musicals und Kantaten“, die 1-2 mal im Jahr im Pfarrheim St. Marien z.T. in Szene und Musik zur Aufführung kommen.

Die Chorprobe findet immer montags von 15.00 Uhr bis 15.45 Uhr im Pfarrheim St. Marien, Schwertbergerstr. 2, statt. Das Pfarrheim liegt in unmittelbarer Nähe der Marien-Kirche. Im Anschluss an die Kinderchorprobe haben die Kinder, die ein Instrument spielen, die Möglichkeit im Kinder-Instrumentalkreis mit zu musizieren, die Probe dauert von 15.45 Uhr bis ca. 16.30 Uhr und findet in den gleichen Räumlichkeiten des Pfarrheims St. Marien statt.

Seit Beginn des Schuljahrs 2007/2008 ist die katholische Grundschule, die Burgschule, eine Offene Ganztags-Schule (OGS) geworden, d.h. auch mit Freizeitangeboten im Nachmittagsbereich bis ca. 16.30 Uhr. Von dieser Entwicklung hat auch die Kinderchorarbeit an St. Marien einen Vorteil. Nach einem Gespräch mit der Direktorin Frau Hauser-Nagel, dem Pädagogischen Leiter Herrn Knüttgen und mir wurde die Einigung erzielt, den Kinderchor St. Marien in das Nachmittags-Angebot des OGS-Programms mit aufzunehmen. Damit erfuhr die Kinderchorarbeit ab August 2007 ein erweitertes Werbespektrum. Kinder, die montags in der OGS sind und am Kinderchor teilnehmen wollen, werden montags um kurz vor 15.00 Uhr mit einer erwachsenen Betreuungsperson von der Burgschule zum Pfarrheim St. Marien gebracht. Dort können alle Kinder an der Chorprobe und an der Instrumentalprobe teilnehmen und von Ihren Eltern entweder um 15.45 Uhr (Chorprobenende) oder 16.30 Uhr (Instrumentalprobenende) abgeholt werden.

Dreimal im Jahr werden die Familien der Chorkinder mit einem Elternbrief über die Aktivitäten und Aufführungen informiert, eine Terminleiste liegt diesem Schreiben bei. Den aktuellen Elternbrief können Sie unter diesem Link Kinderchor finden.

Seit der Gründung wirkte der Kinderchor in zahlreichen Gottesdiensten mit. Über den Rahmen der 14tägigen 11.30 Uhr-Sonntags-Familiengottesdienste hinaus wird der Chor auch mit den weiteren musikalischen Ensembles der Gemeinde vertraut gemacht, so dass die Kinder von Anfang an den Kooperations-Gedanken vertiefen können. So werden der Erstkommunion-Gottesdienst mit Kinder- und Jugendchor sowie dem Kinder- und Jugendinstrumentalkreis gestaltet. In der Christmette wirken alle Ensembles vom Kirchenchor über den Kinder- und Jugendchor bis hin zu den Instrumentalkreisen mit. Der Pfarrfestgottesdienst ist ebenfalls ein solches Kooperationsprojekt. Hierbei werden das Neue und Alte Geistliche Lied, Kanons, Lieder aus Taizé, Lieder in mehreren Sprachen entweder allein oder im Zusammensingen mit Chor und Gemeinde musiziert. Zum 25jährigen Bestehen des Kinderchors im Jahr 2010 sangen Chor Extra, Jugendchor und Kirchenchor die „mass of regeneration“ von Alan Wilson sowie Gospels.

Neben der Schulung der Stimme können die Kinder auch einmal im Jahr ihr schauspielerisches Talent unter Beweis stellen. Zu einem Chörefest, das jährlich einmal im ersten Halbjahr in St. Marien stattfindet, führt der Kinderchor im Pfarrheim eine Kantate oder ein Musical in Szene und Musik auf. Zu den Kantaten und Musicals aus dem Repertoire des Chores gehören u.a. „Leben im All“, „Israel in Ägypten“, „Das Gespenst von Canterville“, „Ritter Rost“, „Geisterstunde auf Schloss Eulenstein“, „Max und Moritz“, Till Eulenspiegel“, Max und die Käsebande“, „Die Seereise nach Rio“, „Max und die Zaubertrommel“.
Dr. Joachim Sarwas

 

Kontakt: Alle Kinder, die Spaß am Gesang und auch Lust haben, für die Aufführungen mitzuproben, sind herzlich eingeladen mitzumachen. Anmeldungen bitte beim Chorleiter

Dr. Joachim Sarwas

Am Lenkert 36

53177 Bonn

Tel: 0228 3862665

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Oder kommen Sie einfach montags vor der Chorprobe, am besten um 14.45 Uhr ins Pfarrheim St. Marien, Schwertbergerstr. 2 und sprechen mit dem Chorleiter.