Navigation

Chöre und Instrumentalkreise

Kirchenchor St. Marien und Augustinus

„Die Poesie der Musik und die Lust an ihr endet nie“, so schwärmte einst Leonard Bernstein, und so ähnlich empfinden jeden Dienstagabend von 20 bis 22 Uhr ungefähr 50-45 Chormitglieder, wenn sie froh gelaunt sich rund 2 Stunden zeitweilig den Sorgen des Lebens entziehen und sich der Einstudierung von Messen, Liedern, Motetten usw. hingeben.

Beim Singen im Kreis Gleichgesinnter und in konzentrierter, jedoch durchaus herzlich und menschlich geprägter Atmosphäre sinkt alles andere in Vergessen, die Seele lebt in einer unbeschreiblich schönen Erregung. Man kann ihrem Dahinstürmen ins Ungewisse kaum folgen, das Zeitempfinden erlischt und im Nu ist die wertvolle Probenarbeit verflogen.

Schon Johann Sebastian Bach wusste sich einen Reim auf das Chorsingen zu machen:

„Wohlan, demnach, du hl. Gemeinde,
Bereite dich zur hl. Lust!
Gott wohnt nicht nur in einer jeden Brust.
Er baut sich hier ein Haus.
Wohlan, so rüstet Euch mit Geist und Gaben aus,
Dass ihm sowohl Dein Herz als auch dies Haus 

gefalle!“

Einmal im Jahr wird in einem größeren Rahmen der Chormusik gehuldigt, wenn Samstagsnachmittag der „Chor Extra“ probt – sanges- und chorwillige Menschen jeden Alters – und sich im Singen von Gospels, Liedern und bekannten Gesängen übt, die dann am Sonntag vor einer erwartungsfreudigen Gemeinde mit Herz, Schwung und viel Hingabe dargeboten werden: immerhin finden sich jährlich um die 80 Menschen bereit, mit ihrem Gesang sich und andere an der Freude zum besonderen Lied teilhaben zu lassen.

Einen weiteren Höhepunkt im Chorjahr bildet die Wochenendfahrt in eine besonders sehens- und erlebenswürdige Stadt, wo der Chor auch eine Messe in einer der am Ort befindlichen Kirche singt, sehr zum Wohlgefallen der einheimischen Gottesdienstbesucher.

Nicht zu verschweigen ist die herausragende Tatsache, dass unser Chorleben in der Gemeinde St. Marien von der Schaffenskraft, Kompetenz, Menschlichkeit und Virtuosität unseres Kantors, Herrn Dr. Sarwas, geprägt und gestaltet wird: er versteht es immer wieder, den Chor mitzureißen, zu großen Anstrengungen zu verführen und mit viel Humor und Witz für eine entspannte, aber doch hoch konzentrierte Atmosphäre zu sorgen. Jeder junge Mensch weiß, wie wichtig und richtungsweisend ein Lehrer für die Erziehung ist; genauso erleben wir unseren Kantor als Menschen, mit dem und für den wir sehr gern singen: zum Lobe Gottes und zur Erbauung des Menschen.

Es lohnt sich auf alle Fälle, im Chor St. Marien und Augustinus mitzusingen. Und wenn es mal nicht ganz so gut geklappt haben sollte, so denkt ein jeder still vor sich hin:

„Das Lied ist uns nicht sehr gelungen,
Wir haben die Kirche leer gesungen.
Deswegen gibt der Weise Lieder,
die er nicht kann, nur leise wieder“.

Auch das gehört zu unseren Einsichten und Fähigkeiten –
Auf ein gutes neues Üben!


Text: Manfred Wüllner, Schriftführer des Chores

 

Weitere Informationen erhalten Sie beim Chorleiter:

Kantor Dr. Joachim Sarwas

Tel: 0228 3862665

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!