Navigation

Die Katze nicht im Sack kaufen

Gruppenbild Firmlinge Burgviertel 2019

Firmung im Burgviertel

Am Sonntag, dem 7. Juli 2019, erhielten in der Bad Godesberger St. Marien Kirche 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Firmkurses das Sakramente der Firmung.

Weihbischof Ansgar Puff war zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen nach Godesberg gekommen, um hier das Sakrament zu spenden.

„Wenn dir die Oma 500 Euro zum Sakrament spendet, gönne ich dir das. Allerdings weiß ich, dass du etwas weit wertvolleres geschenkt bekommst: den Heiligen Geist“, so erklärte der Weihbischof in seiner Predigt. „Und jetzt fragst du, ja schön, aber was ist das genau? Und vor allem was mache ich damit? – der Heilige Geist wird dich darin bestärken, mit Gott zu leben, und die Botschaft vom Leben mit Gott anderen weiterzugeben. Ganz einfach, indem du aus deinem Leben ab und zu mal erzählst, was Gott in deinem Leben tut.“

Der Heilige Geist sei wie eine Laminierfolie, die den Text schützt, der auf dem Blatt steht, so erklärte er weiter. So, dass eine wichtige Botschaft nicht verwaschen und verwässert wird, auch wenn es mal richtig regnen würde. Die 21 Jugendlichen rief er dazu auf, bewusst in ihrem Alltag Träger einer Botschaft zu sein, der frohen Botschaft von der Auferstehung.

Zum Schluss des Gottesdienstes dankten die diesjährigen Teilnehmer den Hauptverantwortlichen und den ehrenamtlichen Katecheten für ihr Engagement für den Kurs. Der Firmkurs hatte im November 2018 begonnen, bestand aus wöchentlichen Treffen zur Katechese sowie gemeinsamen Gottesdienstbesuchen, außerdem Höhepunkten wie dem Wochenende in Vallendar so wie der gemeinsamen Feier der Kar- und Ostertage.